mybuffed |  Games |  Teamspeak
Browsergame: Spielt jetzt das Shakes & Fidget Browsergame


Suchen in:



1 |  2 |  3 |  ... 10 |  20 |  30 |  ... 89 | weiter »
Let's Play (never again) Säen und Staunen (3DS)

Und falls bei euch auch die Einbettung nicht funktioniert ist hier die Playlist direkt verlinkt.


Nein, ich bin nicht unter die "LPer" gegangen. Aber der dargestellte Sachverhalt war mir doch ein Video wert.

Hintergrund:
In der StreetPass Lobby des 3DS gibt es vier für jeweils 5,00 € erwerbbare Spielchen, die alle mehr oder weniger ihren Reiz haben und der in jedem Spiel irgendwo anders liegt.

Bei Säen und Staunen geht es darum, dass man Pflanzen züchtet. Ganz grob gesagt. Das "Ziel" des Spiels, tja, da muss ich passen. So richtig klar ist es eigentlich nicht, eigentlich ist es ein endloses Spiel, aber es gibt einige Dinge, die man erreichen kann.

Es gibt in der Welt der Blumenstadt 80 Pflanzen und der anfangs nette, später nervtötende Dr. Mendel führt den Spieler in das Züchtungswesen ein. Man pflanzt einen Samen und mit den im StreetPass begegneten Spielern gießt man sie. Ist eine Pflanze erblüht werfen sie bei jedem weiteren Guss bis zu 10 Samenkörner ab. Da jeder Mii auch eine Pflanze zum Gießen mitbringt tritt so eine Kreuzung zwischen der mitgebrachten und der eigenen Pflanze auf.

Unterwegs gab es Hutscheine für diverse kleinere und größere Ziwschenschritte (10/20/30/40/50/60 Pflanzen, 100 Gäste empfangen, Auftrag X/Y/Z/... erledigt, etc.), die man in der StreetPass Lobby gegen Kopfbedeckungen eintauschen konnte.

Für verkaufte Pflanzen oder Samenkörner gab es G, was die Währung im Spiel ist, dafür konnte man sich Töpfe, Samenkörner, Gartenerweiterungen oder Gartenmöbel kaufen.

Auch sind 31 Aufträge zu erfüllen.

Insgesamt klingt es einfacher als es ist, denn auch, wenn Dr. RingDing gern auf aufmerksames Züchten verweist ist es doch mehr oder weniger zufallsbasiert, was man nun für Samenkörner bekommt, da man ja keinen Einfluss hat, was andere Spieler für Pflanzen mitbringen (Ausnahme: man kennt jemanden, der das Spiel auch hat und spricht sich mit ihm ab - Spieler ohne das Spiel bringen jedes mal eine zufällig ausgewählte Pflanze mit).

Es hat mich nun viele Monate gekostet, erstmal die ganzen gängigen Meilensteine hinzubekommen, schließlich blieb mir nur noch, endlich alle 80 Pflanzen mal gezüchtet zu haben. Dafür gabs eine etwas schickere Gießkanne - grob gesagt also nur ein Accessoire. Allerdings schleppe ich die im StreetPass[/ii] auch mit und andere können daran sehen, wie toll ich bin.

Hat man dann, was eigentlich sogar noch komplizierter ist, von allen 80 Pflanzen auch die jeweils 1 bis 10 möglichen Farben gezüchtet, gibt es sogar eine golden verschnörkelte Gießkanne.

Dann bleiben da noch die Aufträge... Die Mitgelieferten Informationen sind nicht immer so richtig hilfreich, selten steht direkt drin, welche Pflanze der Kunde wünscht und auch in letzterem Fall ist kein schneller Erfolg versichert, denn dann gibt es ja noch die Farbe, die Größe und es bleibt überhaupt zu hoffen, das passende Samenkorn irgendwann mal zu haben.

Au meinem Weg dahin, endlich den allerletzten Auftrag erfüllen zu können, hab ich alles andere abgearbeitet, also 80 Pflanzen in allen Farben. Und seitdem sind nun mindestens 4 oder 5 Monate vergangen, in denen ich immer nur darauf hoffte irgendwie das letzte Samenkorn einzuheimsen, dass mir die Züchtung einer Geburtstagsblume einbringt.

Das gelang mir sogar drei, vier, fünf mal, aber ich stellte schnell fest, dass es nur damit nicht getan sei, sondern es auch noch ein großes Exemplar sein sollte. Und "groß" heißt hier nicht "große Blüte", sondern "hoher Stengel".

Und da lag der Hase begraben.

Wie gesagt, es dauerte vier bis fünf Monate für mich, was unter der Berücksichtigung, dass ich im Durchschnitt täglich 12 Begegnungen hatte und somit täglich ein bis zwei Pflanzen züchten konnte, ein riesiger Aufwand ist. Andere Leute, die zuhause nicht über ein bis zwei StreetPass Hotspots verfügen und auf "regulären StreetPass" oder aufs Gäste einladen mit Spielmünzen (maximal 10 Münzen = 5 Gäste möglich am Tag) angewiesen sind, haben da vielleicht weniger gute Karten.

Nun, ich habs geschafft, da mir der geerntete Samen im Vorfeld schon als eindeutig erschien habe ich vom StreetPass mit dem Router über das Anpflanzen, Gießen, Erblühen, Einreichen, StreetPass mit dem Smartphone und dann dem Abwarten des Ergebnisses alles dokumentiert und dummes Zeug dabei gelabert - was für mich ein Anzeichen für ein richtiges "Let's Play" ist.

Fazit:
Für 5,00 € ist es ein tolles Spiel, wenn man auf wiederkehrende Arbeit ohne wirklichen Sinn steht. Wer von euch also immer Spaß am Farmen in [i]WoW
hatte wird hier fündig werden.

Herzlichen Dank und viel Vergnügen.

 


Test
Test Test, möchte wissen, ob man wieder bloggen kann. Ging gerade nämlich nicht, die Vorschaubox war leer...

 


Die Demo beginnt: Super Smash Brothers (3DS)
An mir sind die Beat'em ups irgendwie vorbei gezogen. So wie Shooter. An sich liebe ich ja nahezu alles, was an Spielen so erhaeltlich ist und besonders, was in meiner Kindheit erhaeltlich war, und der Super Nintendo glaenzte ja mit vielen Beat'em ups, aber nein, ich bewies fruehzeitige Unfaehigkeit, die sich bis in mein biblisches Alter gehalten hat.

Die verhaeltnismaessig junge Reihe Smash Brothers, die auf dem N64 ihr Debut feierte, bildet da leider keine Ausnahme, allerdings bildete der Titel damals die einzige Moeglichkeit, Samus Aran auch auf dem N64 spielen zu koennen.

In der Community von StreetPassDE spielen nun die beiden demnaechst erscheinenden gleichnamigen Titel der Reihe, einer fuer den 3DS und einer fuer die Wii U, nahezu die einzige Rolle in den vergangenen Tagen. Grund dafuer: klar, eine Reihe wird fortgesetzt und Fans warten sehnsuechtig darauf. Andererseits hat man sich bei Nintendo aber auch dazu entschieden, eine im Vorfeld spielbare Demo fuer ausgesuchte DLCode-Empfaenger bereitzustellen.

Und an dieser Stelle komme nun ich ins Spiel, denn alles was kostenlos ist, muss ich ja dan doch haben. Mich erreichte leider keine der (von anderen) heiss ersehnten Mails von Nintendo mit dem enthaltenen Code, aber als ich mich vor zwei Tagen - bereits viel zu spaet - dann doch gerade im Abschluss meines Tagwerks befand und auf dem Weg ins Bett war rappelte meine Mobilhantel ploetzlich.

Eingefgtes Bild


StreetPassDE war so nett, mir durch den zu oberst stehenden Post einen Code von Super Smash Brothers zur Verfuegung zu stellen. Und da ich ja nunmal kein Unmensch bin und das Angebot nicht ungenutzt verstreichen lassen will werde ich wohl in den naechsten Tagen mal reinschnuppern.

Vielleicht geschieht ja doch noch ein Wunder und es gibt so etwas wie den easy-Story-Kuschelmodus. Fuer Anfaenger.



Und warum kann ich kein ae, oe, ue und sz im Blogfenster nutzen, ohne dass der Blog nach Veroeffentlichung ab diesem Baustein abgebrochen wird? Deswegen hab ich jetzt meinen Bus zur Arbeit verpasst...

ZAAAAAM?!


Edit: Ich hab mir ja wirklich Muehe gegeben und fand ziemlich cool, dass als auswaehlbare Charaktere unter anderem Mega Man und Link zur Verfuegung standen... aber bereits im zweiten Kampf musste ich per Home-Taste das Spiel verlassen und vorzeitig beenden, um nicht den anderen Mitreisenden im Bus Grund zur Sorge ueber meinen Geisteszustand zu vermitteln.

Beat'em ups sind und bleiben einfach nichts f

 


Die Demo beginnt: Super Smash Brothers (3DS)
An mir sind die Beat'em ups irgendwie vorbei gezogen. So wie Shooter. An sich liebe ich ja nahezu alles, was an Spielen so erh

 


YEAH MAN! (3DS)
Alles fing mit dem Defekt der Außenkameras meines 3DS an, was ich etwa eineinhalb Jahre verschmerzte. Als dann noch ein Schultertastendefekt hinzu kam resignierte ich und hinterließ dem Nintendo Kundenservice 107 € und verzichtete 3 schmerzliche Wochen auf mein Gerät.

Dann stellte ich fest, dass die Taste in Solo-Engagement für knapp 10 € ersetzbar gewesen wäre, erstand eine Konsole mit selbigem Defekt zum Test und überließ sie nun kürzlich meiner Schwägerin, voll funktionsfähig.

Letztendlich dachte ich, dass dann auch weitere Defekte von mir behoben werden könnten, ich erstand einen 3DS XL mit defekter Ladebuchse und ein passendes Ersatzteil für 2,98 €. Dann stellte sich aber heraus, dass die Buchse einwandfrei funktionierte und ich konnte das Gerät mit leider nur minimalem Gewinn (weil ich das Zubehör mit neuem Stylus, Ladegerät und einer SD-Karte wieder vervollständigt hatte) wieder abtreten - er läuft nun in Israel herum.

Bildschirme müssten dann ja auch machbar sein, oder? Also eigentlich müsste alles machbar sein, bis auf das Mainboard.

Es ist nun irgendwie nicht so günstig für mich gelaufen, bei dem ersten 3DS XL, bei dem ich den oberen Bildschirm tauschte, stellte sich danach zwar Funktion ein, allerdings auch ein Pixelfehler im Ersatzteil. Mein Einbau war auch definitiv zu stümperhaft und da ich das Flachbandkabel nicht pfleglich genug behandelt hatte, der Händler aber auch einen solch kreisrunden Pixelfehler noch bei keinem Kabelschaden gesehen hatte, einigten wir uns auf einen Ersatz zum Einkaufspreis. Dummerweise werde ich dabei doch wieder drauflegen am Ende.

Nun habe ich ein weiteres mal bei einem anderen Gerät etwas Pech gehabt, der vermutete Displayschaden ließ sich nicht beheben und ich habe hier eine Konsole zum Ausschlachten rumfliegen.

Vor einigen Tagen dann kam wieder ein Gerät hier an, beim Öffnen des Geräts über 70° schaltet es sich mit einem Knackgeräusch tot - vermutete Ursache ein Fehler im Flachbandkabel. So wurschtelte ich nun die letzten 3 Abende ein wenig daran herum, erst der Ersatzbildschirm aber das Problem blieb und ich wollte schon fluchen. Dann aber Hoffnung, das Ersatzteil sparen zu können und einen anderen Fehler zu finden, bis ich feststellte, dass es am Flachbandkabel zu Lautsprechern, Kamera-LED und 3D-Regler lag. Hier war ein Riss, der beim Öffnen (und damit auftretender Bewegung) einen Kurzschluss verursachte.

Besagte Partie aus dem Ersatzteillager ausgebaut (also wieder viele Stunden damit verbracht, irgendwas auseinander zu friemeln) und eingebaut. Ergebnis: Kurzschluss weg, aber schwarzer Bildschirm (mit Hintergrundbeleuchtung).

An diesem Punkt hätte ich schon kotzen können, aber nachdem ich das Teil dann vor etwa einer Stunde zum 5. oder 6. mal komplett demontiert hatte, da ich mich zu erinnern glaubte, dass die Steckverbindung zum Topscreen von mir minimalst nicht gerade eingesteckt gewesen war, behob ich das, schaltete ein und musste mich zusammenreißen, nicht mit lautstarkem "YEAH MAN!" die gesamte Ortschaft aus dem Schlaf zu reißen.

Eingefgtes Bild


Da geht er wieder, mit allem was dazu gehört. Probegespielt hab ich ihn auch kurz, alles läuft. Aber ich fühle mich langsam dazu hingezogen zu sagen, dass die Konstruktion des Nintendo 3DS fahrlässig mies ist, man zwar diverse Bausteine ersetzen kann, aber sich mir nun vollkommen erschließt, warum Big N auf die Geräte nur ein einziges Jahr Herstellergarantie gewährt...

 


Ein N verbindet: Snowboard Kids (N64)
Ich verbrachte den Samstag Abend mit meinen Brüdern in einem Proberaum nahe der Straßenbahnhaltestelle Lindener Hafen in Hannover. Der Antritt der Rückreise wurde auf 2:00 Uhr terminiert. Einige Stationen später stieg ein Haufen Kinder ein - was man zumindest ab einem gewissen Alter als "Kinder" bezeichnet.

Sie waren laut, sie waren betrunken, sie waren verhältnismäßig zügellos, einige von ihnen waren definitiv Fashion Victims, andere übten das Schminken wohl noch nicht so lang und die gesamten Gesichtsproportionen wirkten irgendwie unfertig.

Kinder eben.

Wie sich herausstellte, waren sie angeblich um die 20.

So saßen wir eben da und hofften einfach nur auf baldige Heimkehr. Nebenbei besah ich noch den Fahrplan auf meiner Mobilhantel. Und weil ich ja so ein Nerd bin nutze ich seit jeher Taschen, die eigentlich für den Nintendo 3DS gedacht sind, als Schutzhülle für mein N7000. So lag also eine weiße Tasche mit Rückseitig dickem Nindento 3DS Aufdruck auf meinem Oberschenkel.

Als die jungen Herrschaften dann Platz genommen hatte kam von der Dame gegenüber schnell und unverblümt die Frage:

"Spielst du Snowboard Kids?"

"Seit dem N64 nicht mehr."

"Du bist cool."

Nicht, dass sich daraus eine erwähnenswerte Unterhaltung hätte ziehen lassen und wenn man genauer drüber nachdenkt wird sich die versammelte Mannschaft sowieso eher einen Spaß aus uns komischen Vögeln gemacht haben im Nachhinein, aber seis drum - für einen kurzen Moment in meinem Leben war ich cool.

Danke Alex (die sich mit den Worten "vertrau mir" die Kamera vom Handgelenk meines "ich weiß nicht" stammelnden Bruders nahm, um dieses Bild zu schießen).

Eingefgtes Bild



 


VGM - Flight Into The Unknown (Hiroki Kikuta / Secret of Mana)


Mit besten Empfehlungen.

 


Nintendo schockt mit New 3DS
Gestern machte eine überraschende Nachricht die Runde. Wie man in den vergangenen Jahren schon merkte, hatte Nintendo sich zwar auf die Fahnen geschrieben, immer wieder hardwareseitige Handheld-Updates zu betreiben, die ganz nett waren. Man erinnere sich an den Gameboy Advance, der später als Gameboy Advance SP in komplett neuem Design mit beleuchtetem Display und ohne Kopfhörerbuchse oder an den Nintendo DS, der später als Nintendo DSi mit integrierter Kamera neu an den Markt ging. Aber das nun so etwas heutzutage noch kommt...

Nachdem ich gerade (mehr und mehr schlecht als recht) beginne, mich im Ankauf defekter 3DS' und 3DS XLs niederzulassen um meine Finger gelegentlich mit der Reparatur der Bildschirme oder Tasten zu beschäftigen und danach schweren Herzens die Geräte wieder auf den Markt zu werfen (Gewinn ist bei den ebay-Gebühren leider nicht zu machen) ist nun in Japan ein exklusives Nintendo direct (also quasi Nintendo-eigene News) ausgestrahlt worden, in dem der New 3DS und der New 3DS LL (zu deutsch LL = XL) vorgestellt wurden, die noch in diesem Jahr für umgerechnet 115 € in "normaler" und 135 € in XL-Größe in den Verkauf wandern.

Was so "new" ist an diesen Geräten, nun, einiges und doch nicht so viel. Allerdings genug um sich zu fragen, ob diese Geräte nicht stückchenweise die "Old 3DS (XL)" unbrauchbar machen werden, zumindest bei den richtig guten Titeln.

Meine Einschätzung nach dem ersten Schock und nachdem ich 5 Minuten Zeit hatte drüber nachzudenken: nein.

Die "Neuen" ermöglichen Flip-Covers, also austauschbare Oberschalen, womit Nintendo einfach nur dem Zahn der Zeit folgt und nicht nur alle zwei Monate eine Konsole in Special Edition auf den Markt bringt (die natürlich nicht so viele Leute kaufen, weil viele ja schon einen haben...), sondern auf diesem Weg auch noch auch bei "Altbesitzern" ein paar Yen nebenher machen kann. Und das sollte legitim sein, auch wenn es Dritthersteller geben wird, die preislich günstigere und nicht-lizensierte Nebenangebote erstellen werden.



An der direkten Hardware gibt es Neuigkeiten in Form einer neuen CPU, einem neuen und deutlich besseren Browser (der alte ermöglichte nicht einmal die Ansicht von my.buffed :P ) und einem verbesserten Topscreen, der den 3D-Effekt verbessert darstellt und vor allem einen angenehmeren Blickwinkel ermöglicht. Man darf also hoffen nicht mehr stocksteif dasitzen zu müssen, wenn man keine Kopfschmerzen bekommen will. Der neue Prozesser sorgt für erheblich angenehmere Ladezeiten in Internetanwendungen und besonders dem Nintendo-eigenen eShop und dem Miiverse - und das ist auch bitter nötig.

Die restlichen Updates beschränken sich auf Neuerungen, die größtenteils mit den aktuellen Konsolen über Umwege auch möglich sind. So bekommt die Konsole zusätzlich auf der rechten Seite einen C-Stick. Die C-Tasten gab es auf dem N64 und wurden in vielen Spielen für zusätzliche Item-Plätze oder aber die Kamera benutzt. Ab dem Gamecube war es dann ein Analog-Stick, der meist für Kamera-Einstellungen und in Rennspielen auch für analoge Beschleunigung/Verzögerung der Boliden benutzt werden konnte. Bei dem neuen alten Handheld sind es nach bisherigen Auskünften auch hauptsächlich Kamera-Optionen, die Beispielsweise bei Resident Evil: Revelations zum Einsatz kamen. Der Stick ist auf der rechten Seite neben der oberen Ecke des Touchscreens platziert und wirkt ganz unauffällig.

Eingefgtes Bild


Auch neu wird es eine ZR- und eine ZL-Schultertaste geben. Die gabs erstmalig neu auf dem Classic Controler für die Wii und hatten eher marginale Einsätze. Aber sie waren da, für alle Fälle, schließlich hatte man beim Controler-Design "noch Platz für ein Bisschen mehr", wie Frodo Beutlin sagen würde. Auch diese konnte man bereits in Resident Evil: Revelations einsetzen.

Eingefgtes Bild


Doch halt, wie kann man sie bereits bei einem mehrere Jahre alten Spiel eingesetzt haben, wenn die Konsole mit den Integrationen erst vermutlich 2015 in Germania auf den Markt gespült wird?

Dazu hatte sich Nintendo überlegt, eine Erweiterung für den 3DS und später den XL zu entwerfen, die quasi wie ein Dock unter die Konsole gestülpt wird. Da ich nie den Kauf in Erwägung zog kann ich über die Verbindung zwischen Handheld und Expansion nichts sagen (Edit: das entsprechende Bild unten bestätigte mich), ich vermute aber, dass hier auf die Infarotschnittstelle des Geräts zurückgegriffen wird - daher wird das sogenannte Circle Pad Pro auch mit einer AAA-Batterie eigenständig betrieben. Über die Nützlichkeit dieser Erweiterung streitet man im Internet erheblich, vielleicht ändert sich das ja dann.

Eingefgtes Bild


Nun also mal zusammengefasst: abgesehen von der kapazitiv höherwertigen CPU und einem verbesserten 3D-Bildschirm ändert sich nichts, was vorher unmöglich war. Und da man nach meinem Kenntnisstand für grafisch höherwertige Ansichten wohl weniger die CPU als erstmal der grafischen Komponente ein Tuning verpassen sollte, erwarte ich auch hier keine bösen oder Kauf-erzwingenden Überraschungen. Wie sinnig die Anordnung der neuen Schultertasten nun neben, anstatt wie auf Heimkonsolen unterhalb der regulären, ist, bleibt fraglich.

Aber gespannt bin ich trotzdem.

 


Heute beim Zahnarzt
Gestern abend dachte ich mir, dass mein Leben einfach zu langweilig ist und habe mir gegen 21 Uhr Zahnschmerzen mit steigender Intensität zugezogen und die gesamte Nacht sitzend auf dem Sofa verbracht, da ich den Kopf wegen zu großer Schmerzen nicht ablegen konnte. Nebenbei vernichtete ich 5 x 1,5 Liter Wasser, da diese Mundraumkühlung das einzige war, was mein Dasein erträglich werden ließ.

So stattete ich heute spontan - ohne Schlaf, noch zugedröhnt mit Beruhigungs- und Schmerzmitteln, ohne Kaffee und Frühstück - dem Zahnarzt einen Besuch ab, der mich um eine Wurzelbehandlung bereicherte...

Perfekter Einstieg ins Wochenende.

Da lieg ich also halb kopfüber auf der Pritsche, das einzige Lebenszeichen meines Körpers ist der rebellierende und mittlerweile offenliegende Nerv meines 5ers links oben und da tritt der Zahnarzt einen Schritt zurück und sagt:

"Ich muss Sie jetzt grad mal fragen; was ist das für ein Gerät? ISt das für die Wii?"

Gemeint war mein Schrittzähler am Gürtel für Wii Fit U, der neckisch hervor blitzte.

Es gibt viele unwahrscheinliche Orte um über Games zu quatschen, aber mit geöffnetem Mund, aufgebohrtem Zahn und den Händen eines fremden Mannes im Mund ist tatsächlich die abwegigste Situation, die ich mir vorstellen kann.

 


Ausgeschieden: Mario Kart 7 (3DS) Turnier und nur am nörgeln
In Zusammenarbeit mit Nintendo und McDonalds startet am Samstag in vier McDonalds vier Filialen des Schnellrestaurants in Deutschland ein Mario Kart 7 Turnier.

Weitere Infos gibt es auf Facebook und auch hier.

Eingefgtes Bild


Gestern wurde von StreetPassDE noch der Aufruf gepostet: "bitte vergesst nicht euch anzumelden."

Liebe Herrschaften von StreetPassDE, Nintendo und McDonalds, es ist ganz schön bekloppt, dass ihr an vielen Stellen eure Werbebildchen platziert und sogar Plakate drucken lasst, aber nirgendwo draufsteht, dass man sich anmelden muss und ihr es daher irgendwie kurzfristig nachschieben müsst! Besonders, wenn die einzige im Internet dafür werbende Adresse ein Profil in einem sozialen Netzwerk mit gerademal 2500 Abonenten ist.

Bisher für das Event in Frankfurt: eine einzige Zusage.

Und da wird noch geschrieben, dass "bei 32 Teilnehmern direkt ins Viertelfinale" gesprungen wird... Und was, liebe Leute, ist bei weniger als 32 Anmeldungen?

Und jetzt, wo ihr schon einmal daran denkt, die Leute irgendwie an eine Anmeldung zu erinnern, habt ihr es bei mir geschafft: mit der einzigen Anmeldemöglichkeit bin ich leider raus aus dem Rennen. Ich habe keinen Facebook-Account und das aus Überzeugung. Und selbst, als ich gerade überlegt hatte, mir einen für die Teilnahme zu erstellen, haben mich die vier verwiesenen Nutzungsbedingungen, Cookie-Hinweise und 3D-Körperfettmessungen via remotegesteuerter Webcam, die oberhalb des "Registrieren"-Buttons stehen, einfach dazu bewogen, die Seite augenblicklich wieder zu schließen.

Das wiederum bringt mir die Frage auf: Liebe Facebook-User, seid ihr alle irgendwie blöd geworden? Man muss den Datenschutz ja nicht übertreiben und die Thematik dieser Community, ein weltweites Netzwerk aufzubauen, ist ja auch wirklich toll. Aber zu welchem Preis lasst ihr das mit euch machen?

Ja, ich wäre auch gern im Facebook, um nicht als einsamer Kautz vom Rest der Welt abgeschnitten dahinzuvegitieren oder mal mitzubekommen, was Freunde und Bekannte so treiben, da man ja nicht mehr untereinander kommuniziert sondern nur noch postet, was so geht.

Aber ich erwarte, dass ich die Rechte an mir und dem, was irgendwo aufgezeichnet, verfolgt oder erfasst wird, in der Hand behalte. Ich mache mich selbst im Netz transparrent genug, aber das ihr das alles freiwillig in die Hand eines Konzerns gebt, der nicht einmal einen Hehl daraus macht, die Daten zu sammeln und nur die Quellen verheimlicht, die davon neben Werbeträgern profitieren...

Schade, liebe Welt, aber du hast echt den letzten Schuss nicht gehört.

 


1 |  2 |  3 |  ... 10 |  20 |  30 |  ... 89 | weiter »
Persönliches
...
Titel:  Ex-Profil-Highlight
Benutzername:  Khanor 31 männlich
Name: Sven
Wohnort: Nähe Hannover / Darmstadt
Status:  09/30/14 Offline
Bitte registriere dich oder logge dich ein um alle Features wie Nachrichten oder Freundesliste zu nutzen.
hier registrieren | Login
Motto
Meine Spielzeiten
Copyright © 2014 by Computec Media GmbH ImpressumAGB (BLASC) • NetiquetteDatenschutzPresseMediadatenDatenschutzhinweise zur Werbung
© 2005-2014 BLASC, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.